Repair Café Lieboch

Ansprechpersonen

Eva Maria Theiler
T: 0664/4024880
E: evi.theiler@aon.at

Andreas Höfler
E: info@repaircafe-graz.at

Ausgangssituation

Schon seit Längerem ärgerte man sich über die geplante Obsoleszenz, durch welche die Langlebigkeit von Produkten schon bei der Produktion reduziert wird. Der Besuch des Repair Café Graz gab schließlich den Ausschlag, dass Lieboch sich selbst an einem Repair Café versucht hat. Ziel war es einerseits, alte Dinge zu reparieren, damit diese weiter im Kreislauf bleiben, aber auch, den BürgerInnen zu zeigen, wie viel sich reparieren lässt und somit dem gewollten Verschleiß entgegenzuwirken. Für BürgerInnen ist dieses Service absolut kostenfrei, abgesehen von Ersatzteilen, die bei Bedarf bestellt werden müssen.

Ablauf der Umsetzung

  1. Organisation geeigneter, gut erreichbarer Räumlichkeiten: Ein Privathaushalt stellt seinen Partyraum (begeistert von der Idee) zur Verfügung.
  2. Ehrenamtliche ReparateurInnen mit eigenem Werkzeug organisieren: NeueinsteigerInnen können hierfür mit einem Repair-Café in ihrer Nähe Kontakt aufnehmen und erhalten für die Anfangszeit Unterstützung von den dortigen HelferInnen.
  3. Infrastruktur vor Ort (Stromanschluss, Stromverteiler, Arbeitstisch mit guter Lichtquelle, Wasser, Toilette, WLAN) abklären.
  4. Bewerbung über Kirche und Gemeinde (Plakate, Flugzettel, Mundpropaganda, Gemeindezeitung, Social Media)

Kaffe, Kuchen, Getränke oder Jause werden aus den Spenden bezahlt und für alle zur Verfügung gestellt.

Erreichte Ziele

Repariert werden sämtliche Haushalts- und Gartengeräte, die man tragen kann (z.B. Mixer und auch Schallplattenspieler, aber keine Waschmaschinen) und nur jene Geräte, die keine Garantie mehr haben. Die BürgerInnen sind begeistert und nehmen das Angebot gerne an bzw. fragen auch aktiv nach dem nächsten Repair-Café Termin. Das Projekt hat sich in der Gemeinde schon gut etabliert.

Finanzierung

Durch die Möglichkeit der Nutzung privater Räumlichkeiten fallen keinerleit Kosten an. Die Spenden der Repair Café BesucherInnen (ca. 50 – 100 Euro pro Repair-Café) werden aber dazu verwendet, die anfallenden Stromkosten für den Privathaushalt abzudecken und Kaffe, Kuchen und Getränke zur Verfügung zu stellen.

Weiterführende Informationen

Wählen Sie Ihren Termin,
wir rufen Sie an!

    Erreichbarkeit (Mehrfachauswahl möglich)

    Geschützt durch reCAPTCHA v3

    Newsletter

    Sie möchten immer up-to-date bleiben?